Alle Artikel in: UMWELT

Dungeness-Krebslarven durch saures Meerwasser bedroht

Wussten Sie, dass es nicht nur sauren Regen, sondern auch saures Meerwasser gibt? Dann nämlich, wenn der pH-Wert des Meerwassers sinkt. Und dies ist in erster Linie auf die Aufnahme von Kohlendioxid aus der Atmosphäre zurückzuführen, wenn diese über lange Zeitspannen hindurch verursacht wird. Wenn CO2 vom Meerwasser aufgenommen wird, kommt es zu einer Reihe von chemischen Reaktionen, die zu einer erhöhten Konzentration von Wasserstoffionen führen. Dieser Anstieg führt dazu, dass das Meerwasser säurehaltiger wird und die Karbonationen (ein wichtiger Baustein von Strukturen wie Meeresmuscheln, Korallenskeletten usw.) weniger reichlich vorhanden sind. Junge Krebse massiv bedroht Eine Studie hat nun dokumentiert, dass die Ozeanversauerung die Schalen und Sinnesorgane einiger junger Dungeness-Krabben beeinträchtigt. In dieser Studie ergab die Untersuchung unter einem Rasterelektronenmikroskop mit hoher Vergrößerung, dass die korrosiven Bedingungen der Küstengewässer Teile der zerbrechlichen, sich noch entwickelnden äußeren Schale und Beine der winzigen, fast durchscheinenden postlarvalen Dungeness-Krabben beeinträchtigt hatten. So blieben verräterische Merkmale wie anormale Rillenstrukturen und vernarbte Oberflächen zurück. Dies wiederum könnte das Überleben der Larven beeinträchtigen, indem es das Schwimmverhalten und die Schwimmkompetenz verändert, einschließlich …