GESUNDHEIT, UMWELT
Kommentare 8

Und wie viel Plastik steckt in Ihrem Körper?

Wir wissen, dass wir jeden Tag Plastik einnehmen. Aber was damit passiert, ist immer noch ein Rätsel. Wissenschaftler versuchen nun herauszufinden, wie viel in unseren Organen verbleibt und welche langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen dies haben könnte.

Plastik ist überall

Plastik ist überall und es gibt im Grunde keine Möglichkeit für uns, dem zu entkommen. Als Mikroplastik mit einer Länge von weniger als 5 Millimetern oder Nanoplastik bestehend aus kleinen Fragmenten von weniger als 0,001 Millimetern infiltriert Kunststoff unsere Lebensmittel. Es wirbelt in unserem Wind herum und befindet sich in unserem Leitungswasser. Wir verbrauchen jedes Jahr Zehntausende von Mikroplastikpartikeln − aber wie viele dieser Mikroplastikpartikel bleiben in unseren Lungen und Lebern stecken und welche gesundheitlichen Auswirkungen haben sie auf unseren Körper?

Wissenschaftler wissen es noch nicht, aber sie arbeiten daran, es herauszufinden. Mikroplastik wurde bereits im menschlichen Stuhl entdeckt, daher wissen wir, dass es durch unseren Körper gelangt. In ähnlicher Weise wurden Kunststoffkomponenten wie Bisphenol A, auch bekannt als BPA, im Urin entdeckt − aber auch in Proben menschlichen Gewebes, was bedeutet, dass sie in unserem Körper verweilen und nicht nur durch sie hindurchtreten. Mit diesem Wissen im Hinterkopf, wollten Forscher an der Arizona State University herausfinden, ob Mikroplastik auch in unseren Organen verbleibt oder letztlich doch ausgeschieden wird.

Bleibt Mikroplastik in unseren Organen?

Charles Rolsky und Varun Kelkar, Doktoranden am Biodesign Institute der ASU versahen bei ihren Versuchen Proben menschlicher Leber, Nieren, Lungen und Milz mit Mikroplastikkügelchen. Diese Organe wurden ausgewählt, weil sie unerwünschte Materialien aus unserem Körper herausfiltern, was sie zu den wahrscheinlichsten Organen macht, die mit Mikroplastik kontaminiert sind. Außerdem wurden in genau diesen Organen bei Tieren bereits Kunststoffe gefunden wurden. Dann gewannen sie diese Kügelchen zurück, indem sie eine starke Säure und ein Filtersystem verwendeten, das alles außer dem Kunststoff zurückließ.

Dies zeigt, dass Mikrokunststoffe zuverlässig aus menschlichen Proben gewonnen werden können. Die Forscher gehören nach eigenen Angaben zu den ersten, die eine Möglichkeit entwickelt haben, Mikro- und Nanokunststoffe in menschlichen Organen zu untersuchen. Nun versuchen die Forscher mit dieser Methode in Zusammenarbeit mit Plastic Oceans International und dem Banner Sun Health Research Institute Brain and Body Donation Programm Mikrokunststoffe in Gewebeproben aus menschlichen Lungen, Nieren, Milz und Leber nachzuweisen. Diese Proben, insgesamt 47, enthalten detaillierte Informationen über die Ernährung, den Lebensstil und die berufliche Exposition der Spender − zum Beispiel, ob jemand in einer Textilfabrik mit Polyester oder Nylon gearbeitet hat −, die den Forschern helfen könnten zu verstehen, wie Mikroplastik in unseren Körper gelangt.

Aber um diesen Befunden einen Sinn zu geben, brauchen sie auch eine Möglichkeit, die mikroplastische Menge zu quantifizieren. Deshalb haben die Forscher auch ein Werkzeug geschaffen, das die Anzahl der im menschlichen Gewebe gefundenen Kunststoffpartikel in eine Standardmessung der Masse und des Volumens der Verunreinigung umrechnen kann. Verschiedene Forscher können das Vorhandensein von Mikroplastik auf verschiedene Weise melden, beispielsweise durch Zählen der Anzahl der Mikroplastikpartikel pro Quadratzoll. „Aber der Größenbereich verunreinigender Kunststoffe variiert sehr stark, so dass die Anzahl der Partikel möglicherweise nur wenig über die festgestellten Größen und Formen aussagt“, sagt Rolf Haden, Direktor des Zentrums für Environmental Health Engineering am Biodesign Institute am ASU, per E-Mail. Mit diesem Tool können Forscher in verschiedenen Organisationen ihre Ergebnisse besser vergleichen, da sie dieselbe Metrik verwenden, und sie haben Zugang zu einer interaktiven Datenbank über mikroplastische Verschmutzung.

Es betrifft Sie ganz persönlich

Warum ist es überhaupt wichtig herauszufinden, ob Mikrokunststoffe in unseren Lungen stecken, und wie viele Partikel sich in unseren Organen ansammeln könnten? „Angesichts der massiven Menge an Kunststoffen, die wir als Menschen täglich verwenden, ist die Kontamination mit Kunststoffen in unserem Körper keine große Überraschung, auch wenn die toxikologischen Auswirkungen noch ungewiss sind“, sagt Holden. „Diese Kontamination geht nicht weg, im Gegenteil, sie nimmt ständig zu. Es ist daher unsere Aufgabe, herauszufinden, wohin diese umweltschädlichen Polymere reisen und wie sie sich auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirken. Die Verschmutzung von Kunststoffen ist nicht ’nur‘ ein Umweltproblem. Es ist auch Ihr ganz persönliches Problem.“

fastcompany.com

8 Kommentare

  1. Awesome blog you have here but I was wanting to know if you knew
    of any discussion boards that cover the same topics discussed here?

    I’d really like to be a part of group where I can get comments from other experienced people that share
    the same interest. If you have any suggestions, please let me
    know. Many thanks!

  2. طراحی هودی به گونه ای است که می توان آن
    را با هر سبک پوشش و استایلی ست و هماهنگ کرد.
    یکی از دلایل مهمی که لباس هودی پسرانه تا این حد مورد محبوبیت قرار گرفته کیفیت جنس و تنوع طرح در آن است.

    هودی پنبه ای ریک و مورتی از برند پول اند بیر،
    این هودی پرینت دار با جیب کیسه ای
    در جلو بسیار زیبا و با دوام می‌باشد.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.