GESUNDHEIT, UMWELT
Kommentare 2

Kohlenstoffnegatives Desinfektionsmittel aus CO2

Heute schon die Hände desinfiziert? Rund um den Globus stellen viele Brennereien von der Herstellung von Schnaps auf die Herstellung von Desinfektionsmitteln um. Die klimaneutrale Wodkafabrik Air Co. tut dasselbe, aber auf eine besondere Art.

Bei ihrem Start im vergangenen Jahr stellte die in New York City ansässige Start-up-Firma Air Co. den weltweit ersten kohlenstoffneutralen Wodka her, bei dem zur Herstellung von Alkohol statt Hefe abgetrenntes CO2 verwendet wurde. Als Reaktion auf die Coronavirus-Krise verwendet sie nun dasselbe abgetrennte CO2 zur Herstellung von Handdesinfektionsmitteln.

„Wir haben vorübergehend unsere gesamte Wodkaproduktion verlagert, um ein kohlenstoffnegatives Handdesinfektionsmittel herzustellen“, schrieb das Unternehmen in einer Erklärung. „Das Desinfektionsmittel besteht zu 70% aus Ethanol, dem Hauptprodukt unserer Technologie, und wir werden während dieser Krise so viele Flaschen wie möglich produzieren. Das Unternehmen arbeitet mit lokalen Beamten zusammen, um die produzierten Flaschen an die Institutionen zu spenden, die sie am dringendsten benötigen. Etwas Ähnliches geschieht auch in anderen Brennereien rund um den Globus, die im Kampf gegen Covid-19 nun Desinfektionsmittel herstellen.

Von der Natur inspiriert

Die Version von Air Co. ist zusätzlich einzigartig in ihrem Umweltnutzen. Das Unternehmen verwendet CO2, das in nahegelegenen Fabriken abgeschieden wurde, und lässt es dann durch einen Prozess laufen, bei dem es mit Wasser zu Alkohol kombiniert wird, wobei das Endprodukt in Anlagen destilliert wird, die mit Sonnenenergie betrieben werden. Der Prozess ist „von der Photosynthese in der Natur inspiriert, bei der Pflanzen CO2 einatmen“, sagte Stafford Sheehan, einer der Mitbegründer. „Sie nehmen Wasser auf und nutzen Energie in Form von Sonnenlicht, um Dinge wie Zucker und andere höherwertige Kohlenwasserstoffe herzustellen, wobei Sauerstoff als einziges Nebenprodukt anfällt. Dasselbe gilt für unser Verfahren: Das einzige Nebenprodukt ist Sauerstoff.“

fastcompany.com

2 Kommentare

  1. Wow, marvelous weblog layout! How lengthy have you been blogging for?
    you made blogging glance easy. The overall look
    of your site is great, as neatly as the content! You can see similar here najlepszy sklep

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.