GENUSS, LIFECHANGE TV, MINDSET, START-UPS
Schreibe einen Kommentar

Feel the Peel − der umweltfreundliche Saft-Kiosk

Obwohl wir bereits von der Integration von Pflanzenabfällen in Biokunststoffe gehört haben, werden diese Abfälle in der Regel außerhalb der Öffentlichkeit zu einer Fabrik transportiert. Dies ist jedoch bei einem neuen Saftkiosk nicht der Fall, der seine eigenen Orangenschalen vor Ort recycelt.

Die als „Feel the Peel“ bekannte experimentelle Installation wurde vom italienischen Designbüro Carlo Ratti Associati (CRA) in Zusammenarbeit mit dem globalen Energieunternehmen Eni erstellt. Es handelt sich im Grunde genommen um eine 3,1 Meter hohe motorisierte Orangensaftpresse, die von einer Kuppel mit 1.500 Orangen gekrönt wird.

Orangenschalen werden vor Ort recycelt

Feel the Peel-Kunden können ihre Tassen recyceln, wenn sie fertig sind

Wenn ein Kunde eine Tasse Orangensaft bestellt, fallen Orangen auf einer Kreisbahn aus dieser Kuppel. Diese Orangen werden dann automatisch halbiert und gepresst, um den Saft zu erhalten. Ihre Schalen fallen währenddessen in ein unteres Ablagefach.

Sobald sich genug Schalen angesammelt haben, trocknen sie die eingebauten Maschinen, mahlen sie zu einem Pulver und mischen dieses Material mit pulverförmigem Polymilchsäure (PLA) -Biokunststoff. Die in PLA verwendete Milchsäure kann selbst aus nachwachsenden Rohstoffen wie Maisstärke, Tapioka und Zuckerrohr gewonnen werden.

Nachdem die daraus resultierende Mischung erhitzt und geschmolzen ist, wird sie durch einen integrierten 3D-Drucker in Filamentform extrudiert, wodurch die Tassen entstehen, in denen der Saft serviert wird. Kunden deponieren diese Tassen nach Gebrauch zum Recycling.

„Das Prinzip der Zirkularität ist ein Muss für die heutigen Objekte“, sagt CRA-Gründungspartner Carlo Ratti. „In Zusammenarbeit mit Eni haben wir versucht, die Zirkularität auf sehr greifbare Weise darzustellen, indem wir eine Maschine entwickelt haben, die uns hilft, zu verstehen, wie Orangen verwendet werden können weit über ihren Saft hinaus. Die nächsten Iterationen von Feel the Peel könnten neue Funktionen beinhalten, wie das Drucken von Stoff für Kleidung aus Orangenschalen.“ Das wär doch was!

Carlo Ratti Associati / newatlas.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.