INNOVATIONSPARTNER
Schreibe einen Kommentar

Wiener Traditionsunternehmen KNIZE und das innovative Frackhemd

Frackhemd_KNIZE_OMNES_2

Rechtzeitig zur Ballsaison stellt das Wiener Traditionsunternehmen für Herrenmode KNIZE das erste pflegeleichte Frackhemd der Welt vor.

Unter dem Motto „mit Geschmack ins neue Jahr“ luden Rudolf und Claudia Niedersüß am 18. Jänner, 19 Uhr, zur Neujahrsfeier in das KNIZE-Geschäftslokal am Wiener Graben. Im Mittelpunkt der Feier stand eine Weltneuheit: Das erste pflegeleichte Frackhemd.

Mit dem neuen KNIZE Frackhemd kann die Ballsaison beginnen.

Mit dem neuen KNIZE Frackhemd kann die Ballsaison beginnen.

„Bisher musste ein Frackhemd üblicherweise zum Stärken und Reinigen in einen Fachbetrieb gebracht werden. Mit unserem neuen Frackhemd fällt dieser zeitliche und finanzielle Aufwand nun weg, da es einfach in der Waschmaschine mit normalem Waschmittel gewaschen werden kann und nicht gestärkt werden muss”, erläutern Rudolf und Claudia Niedersüß.

Mit dem KNIZE Frackhemd in die Ballsaison

Das Frackhemd ist aus einem feinen Baumwolle-Leinen-Gemisch. An Brust, Kragen und Manschetten ist es durch einen speziellen Stoffverbund permanent gestärkt und erhält auch bei mehrmaligem Waschen die Steifigkeit von Brust, Kragen und Manschetten für das perfekte Aussehen. Durch die permanente Stärkung ist es auch einfacher und schneller zu bügeln als ein normales Taghemd.

Zudem wird dieses Hemd in feiner Reinleinenqualität angeboten, wodurch sich die Funktionalität noch einmal erhöht, da es dann auch klimatisierend wirkt. Das heißt, das Hemd kann durch die Leinenfaser viel Feuchtigkeit aufnehmen fühlt sich trotzdem trocken an.


Über KNIZE

Der Anfang der mittlerweile 150-jährigen Geschichte von KNIZE liegt im 19. Jahrhundert, als die Erzherzöge des Hauses Habsburg die Dienste dieser Schneiderwerkstatt im ersten Wiener Bezirk in Anspruch nahmen. In den 1920er Jahren machte sich KNIZE mit Hilfe des Mode-Designers Ernst Dryden als weltweit erstes Herren-Mode-Label der Moderne einen Namen. Zahlreiche Künstler und Schauspieler wie Oskar Kokoschka, Billy Wilder oder Marlene Dietrich, die sich für ihre Bühnenshows Fracks anfertigen ließ, wussten bereits damals den Wert von KNIZE zu schätzen. Heute zählen vor allem Führungspersönlichkeiten, aristokratische Familien und Künstler zum erlesenen Kundenstamm des Herrenausstatters mit Boutiquen am Graben in Wien sowie in Prag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *