INNOVATIONSPARTNER
Schreibe einen Kommentar

So lässt sich’s leben! Individuelle Pflege in der Casa Kirchberg/Rabenstein

Casa-Leben

Individuelle Pflege und Begleitung aller Pflegestufen und idyllisches Wohnen im Grünen – das ermöglicht das Pflegewohnhaus Casa Kirchberg, das vor wenigen Wochen eröffnet wurde. Die ersten BewohnerInnen sind bereits eingezogen und genießen die familiäre Atmosphäre der ersten Casa Hausgemeinschaft .

Das moderne Pflegewohnhaus umfasst 42 Betten (davon 30 Plätze, die seitens des Landes NÖ gefördert werden), aufgeteilt auf drei Hausgemeinschaften. Abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse der BewohnerInnen bietet das Casa-Team Langzeit-, Kurzzeit- bzw. Urlaubspflege sowie liebevolle Begleitung für den Alltag. Welch große Unterschiede das aktivierende Pflegekonzept in kürzester Zeit bewirken kann, zeigt eindrucksvoll das Beispiel von Bewohnerin Theresia Prammer (Jahrgang 1929). Sie war zuvor bei der Einnahme ihrer Mahlzeiten auf Hilfe angewiesen, kann nun aber bereits wieder selbstständig essen – ein großer Gewinn an Lebensqualität. Aber auch die anderen BewohnerInnen der ersten Stunde zeigen sich von der familiären Casa-Atmosphäre begeistert. „Der Empfang war sehr herzlich und das Essen schmeckt hervorragend. Wir fühlen uns bereits nach kurzer Zeit sehr wohl und wie zuhause“, lobt Bewohnerin Henriette Bauer die MitarbeiterInnen der Casa.

Leben in Gemeinschaft  mit individueller Pflege

Das Casa Hausgemeinschaftsmodell empfängt die BewohnerInnen mit einer ganz besonderen Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Das Herzstück der Hausgemeinschaft  ist die Wohnküche. Täglich wird in jeder Hausgemeinschaft ein Menü frisch zubereitet, bei dem sich die SeniorInnen nach Lust und Laune einbringen können. Die BewohnerInnen können so ihren Alltag so weit möglich aktiv mitgestalten. Dies schafft ein häusliches und familiäres Ambiente. Zahlreiche Aktivitäten machen das Leben in der Casa zu einem besonderen Erlebnis und tragen maßgeblich zur Erhaltung der geistigen sowie physischen Fähigkeiten bei.

Die Besonderheiten der Casa Kirchberg

Das neue Pflegewohnhaus in Kirchberg besticht neben den hellen Räumlichkeiten auch durch das innovative Lichtkonzept. Sowohl Lichtstärke als auch Lichtfarbe sind in den Hausgemeinschaft en individuell steuerbar und bewirken so unterschiedliche Atmosphären. Kühles Licht wirkt aktivierend, wohingegen ein wärmeres Ambiente eine gemütliche und geborgene Umgebung schafft. Eine weitere Einzigartigkeit bietet die nahegelegene Landwirtschaft: Die BewohnerInnen können hier die freilaufenden Tiere (Hasen, Enten, Hühner etc.) der Landwirtschaft  beobachten und sich so auf ganz besondere Weise entspannen. Ein Blick aus dem Fenster auf der anderen Hausseite gibt den Blick auf den Rathkogel frei – hier tummeln sich im Winter zahlreiche Kinder beim Rodeln. Im Frühling können sich die SeniorInnen dann auch an der Gestaltung des Gartens beteiligen, sobald das 11 Meter lange Hochbeet in Betrieb genommen wird. Großer Wert wird zudem auf Nachhaltigkeit und natürliche Produkte, wie beispielsweise ökologische Reinigungsmittel, gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *