UMWELT
Schreibe einen Kommentar

Reparieren statt entsorgen – Schweden im Kampf gegen die Wegwerfkultur

Kate_Koreneva_shutterstock_

Schweden setzt auf Steuererleichterungen für das Reparieren alter Produkte und hat es mit einem geplanten neuen Gesetz auf verschwenderischen Konsum abgesehen.

Wie oft haben Sie ein Gerät oder ein Paar Schuhe zur Reparatur gebracht, nur um festzustellen, dass es mehr kostet, diese zu reparieren als gleich etwas Neues zu kaufen? Sicher auch viel zu oft. Schweden versucht nun, dieser Wegwerfkultur Herr zu werden, indem es plant die Steuern auf Reparatur zu halbieren und gleichzeitig die Steuern auf Dinge, die nicht zu reparieren sind, zu erhöhen.

Steuersenkung fürs Reparieren

Diese neuen Vorschläge kamen von den regierenden Koalitionparteien (Sozialdemokraten und Grüne) werden, falls erfolgreich verabschiedet, mit einer speziellen Kampagne an die Öffentlichkeit getragen. Damit sollen die Schweden ermuntert werden, Produkte zu reparieren anstatt durch etwas Neues zu ersetzen.

„Wenn wir die Probleme mit der Nachhaltigkeit  und der Umwelt in den Griff bekommen wollen, müssen wir etwas an unserem Verbrauch tun“, betont Schwedens Finanzminister Per Bolund gegenüber The Local. „Wir müssen es den Menschen leichter machen, das Richtige zu tun.“ Das mag beispielsweise auch eine bessere Beschilderung zu den unterschiedlichen Recycling-Stationen beinhalten.

Das vorgeschlagene Gesetz würde die bestehenden Steuern auf die Reparatur von Fahrrädern, Kleidung und Schuhen von 25 auf 12 % senken. Die Schweden würden dann außerdem die Möglichkeit bekommen, einen Antrag auf die Halbierung der Einkommenssteuer auf Reparaturen von beispielsweise Kühlschränken, Waschmaschinen und anderer sogenannter Weißware zu stellen. Man schätzt, dass diese Steuerkürzungen den Staat mehr als 50 Millionen Euro pro Jahr kosten werden.

Reparieren und das Konsumverhalten

Das größte Problem, mit dem Befürworter des Reparierens statt Wegwerfens allerdings zu kämpfen haben, ist das Konsumverhalten der Menschen. Denn so lange wir ständig damit versucht werden, uns neue Dinge zu kaufen, wird es schwer sein, den alten Sachen treu zu bleiben.

Quelle: fastcoexist.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *