GENUSS
Schreibe einen Kommentar

Neues „altes“ Bier in der Gablitzer Privatbrauerei

Markus_Fuehrer_Gablitzer_Pr

Wiederbelebung einer Tradition: Die Gablitzer Privatbrauerei startet mit einem neuen Produkt in die Zukunft und blickte dafür in die Vergangenheit. Ab sofort braut Markus Führer das „Hütteldorfer Bräu“ und beliefert damit exklusiv die beiden Penzinger Traditionsbetriebe Prilisauer und Peschta. Damit lässt Führer eine 300 Jahre alte Tradition wiederaufleben.

Es begann Mitte Dezember 2015. Seither wird in der Gablitzer Privatbrauerei eifrig an einem neuen Bier gearbeitet. Nun ist es fertig, das „Hütteldorfer Bräu“, das Markus Führer mit seiner Gablitzer Privatbrauerei ab sofort exklusiv an die beiden Hütteldorfer Traditionsgastwirte Prilisauer und Peschta ausliefert. Und damit lässt er eine bereits 300 Jahre alte Tradition wiederaufleben. Denn gleich nachdem die ALTE Gablitzer Brauerei 1714 ihre Ausfuhrbewilligung nach Wien erhielt, startete die Versorgung der Penzinger Wirte mit dem edlen Gerstensaft. Das „Hütteldorfer Bräu“ gibt es auch in der 0,33l-Flasche im Retrodesign.

„In einigen Gesprächen und Verkostungsrunden mit den beiden Wirten Herman Prilisauer und Thomas Peschta wurde die Idee geboren, ein eigenes Bier für die Traditionsgasthäuser zu brauen, das den Namen ‚Hütteldorfer Bräu‘ trägt“, erinnert sich Führer an die Entstehung dieser neuen „alten“ Sorte. Bereits der Biertstil selbst sollte der Tradition gerecht werden. „So entstand das bernsteinfarbene Bier, das nicht zuletzt durch die Rezeptur, in der sich auch Wiener Malz findet, besonders vollmundig und süffig wurde. Der angenehme Malzcharakter, der von einer ausgewogenen Hopfenbittere begleitet wird, erfreut schon jetzt viele Gäste der beiden Gasthäuser“, meint Führer. Um das Bier nach der erfolgreichen Einführungsphase auch offiziell vorzustellen, geht am 5. März 2016 ein Fassbieranstich im Gasthaus Prilisauer über die Bühne.

Huetteldorfer_Braeu_HGNeue traditionell österreichische Bier-Sorten in der Pipeline

„Vielleicht ist das ja der Anstoß für eine Serie von traditionellen, österreichischen Sorten, die unter der Marke ‚Hütteldorfer Bräu‘ laufen“, stellt Führer in Aussicht. Bereits für diesen Sommer kündigt er ein „süffiges, helles Saisonbier“ an. Die aktuelle Entwicklung der Gablitzer Privatbrauerei sowie die Erweiterung der Range und der Vertriebskanäle führt auch zu einem Ausbau der Produktionsstätte in Gablitz. Und: „In der Brauerei wird es auch heuer wieder einige interessante Veranstaltungen geben“, betont Führer. Die Zusammenarbeit mit den beiden Traditionsbetrieben Prilisauer und Peschta ist für den Gablitzer Privatbrauerei-Inhaber aber auch persönlich eine sehr erfreuliche Entwicklung, „da ich selbst eine Zeit lang in Hütteldorf gewohnt habe, und meine Tochter Franziska dort ihre ersten Lebensjahre verbracht hat“.

Gablitzer Privatbrauerei Bier

Die Gablitzer Privatbrauerei wurde im Frühjahr 2015 vom Braukünstler Markus Führer gegründet. Das ganze Jahr hindurch werden die Sorten „Bernstein Märzen“, „Original – Böhmisches Pils“ und „Wiener Lager“ produziert. „Aus reiner Liebhaberei und Freude am Experimentieren“ schuf Führer sein „Whiskey Stout“ und das „Gablitzer Kleinod – Rosenbier”.

Darüber hinaus bietet die Gablitzer Privatbrauerei auch saisonale Spezialitäten wie das „Festbier“, den „Winterbock“, den „Krampusbock“ oder das „Corma – Der Keltentrunk” zu diversen Mittelalterfesten. Dazu gibt es rund um Ostern und Weihnachten Festböcke, Doppelbock und, wie heuer für den Frühling und die Osterzeit, das „Immengold“ – ein Honigbock mit reinstem Waldhonig des Gablitzer Imkers Benno Karner, alias „Bieno“. Seit Februar 2016 ist auch das traditionelle „Hütteldorfer Bräu“ Teil des Sortiments von Führer. Im topmodernen Gärraum der Gablitzer Privatbrauerei produziert er rund 3.000 Liter Bier pro Woche. Für die Komposition seiner eigenen Rezepte bringt Führer ausschließlich hochwertige Malze und Hopfen zum Einsatz. Erhältlich sind die Bierspezialitäten entweder im kleinen Verkaufs-Shop in der Gablitzer Hauptstraße 14 (von Donnerstag bis Samstag) oder bei diversen Vertriebspartner und Getränkehändlern von Wien bis Graz sowie online unter www.mybier.at.

Weitere Infos zu den Bieren und der Kleinbrauerei finden Sie unter: www.gablitzer.at


Über den Braukünstler Markus Führer

Nach fast 30 Jahren hing Markus Führer 2015 seinen Werbejob (Euro RSCG, Lemongrass, McCann Erickson, tausend Rosen, …) endgültig an den Nagel, um seine Passion zum Beruf zu machen. Er fasste den Entschluss, seine eigene Brauerei zu gründen, in Gablitz. Bereits seine ersten Versuche als Hobbybrauer wurden mit einem Staatsmeistertitel 2012 und einem Vize-Staatsmeistertitel 2013 gekrönt. Diese Erfolge motivierten Führer zusätzlich und haben seinen ohnehin schon hohen Anspruch an die Arbeit als Brauer noch einmal deutlich angehoben. „Ich braue Biere, die in erster Linie dem Genuss dienen. Für mich heißt das, viel Zeit und Liebe zu investieren, um jede Flasche und jedes Fass von Hand zu füllen. Das macht jedes Gablitzer zu etwas Persönlichem“, so der Braumeister. Transparenz und Kundennähe stehen im Zentrum des Konzepts von Markus Führer: „Es ist eine kleine Brauerei, die jeder besuchen kann, wo geschaut werden kann, welche Biersorten es gerade gibt, diese dann auch gleich verkostet und direkt gekauft werden können.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *