INSPIRATIONEN, WOHNIDEEN
Schreibe einen Kommentar

Der Kurzurlaub zu Hause

Impressionen

Frust
Wenig Zeit, wenig Geld – oder beides… Dabei hätten Sie es dringend nötig, eine Auszeit zu nehmen. Weil Sie vielleicht vom Chef genervt sind (oder gar Sie der nervige Chef sind), zu viele Stunden arbeiten und der letzte Urlaub gefühltermaßen schon wieder Jahre her ist. Aber da der Job zurzeit maximal ein verlängertes Wochenende oder gar nur ein paar freie Stunden zulässt und die Urlaubskassa so leer ist, wie Sie sich gerade fühlen, bleibt wohl ein dreiwöchiger Genusstrip durch Südfrankreich oder eine ausgedehnte Kulturreise quer durch die USA ein unerfüllter Wunsch. Der Ausblick auf das bevorstehende Wochenende erfüllt Sie also mit Frust.

Lesen Sie unseren „Reiseführer für den Kurzurlaub zu Hause“ …

… und beginnen Sie im Kopf bereits mit Ihren Urlaubsvorbereitungen. Danach sollte Sie nichts mehr von der ersehnten Erholung abhalten.

Denn schon die Planung des Heimurlaubes selbst ist die pure Erholung gegenüber einer Fernreise. So stellen sich viele Fragen, die im Vorfeld auftauchen können, einfach gar nicht. Wie zum Beispiel: „Welche Impfungen brauchen wir? Welche Währung haben die dort? Brauchen wir ein Visum? Wo sind eigentlich die Pässe und sind sie eh nicht abgelaufen? Wie viel Gepäck können wir mitnehmen? Und wo fliegen wir überhaupt hin? …“

Und die üblichen Bedenken bei Reisen in ein fernes Land kommen auch nicht auf. Wie etwa: „Da soll man ja nur durchgegarte Sachen essen. Die Betten haben sicher eine viel zu harte Matratze. Das Wasser aus der Leitung kann man sicher nicht trinken. Letztes Jahr war dort angeblich eine Quallenplage“ usw.

Etwas Planung für Ihren Kurzurlaub

Dennoch benötigt ein Urlaub in den eigenen vier Wänden und der Wohnumgebung ein wenig vorausschauende Elemente. Gehen Sie es pragmatisch an. Sie haben drei volle Tage oder auch nur drei volle Stunden für Ihren Kurzurlaub daheim zur Verfügung. Also los geht´s!

Und als ersten Schritt sollten auch Sie sich dem unwichtigsten Lieblingsthema widmen. Dem Wetter. So sind die diversen Wettervorhersagen – egal, ob als App am Handy oder klassisch in der ZIB – allesamt für eine Vorschau für die nächsten Stunden und nächsten Tage des Kurzurlaubswetters schon sehr gut geeignet und ziemlich exakt. Wählen Sie also Aktivitäten, die mit dem prognostizierten Wetter kompatibel sind. So wird vermutlich eine geplante Wanderung bei Starkregenwarnung nicht viel Freude bereiten.

“Tagträume erhalten das seelische Gleichgewicht.”
(Unbekannt)

Was also können Ihre eigenen vier Wände und nähere Wohnumgebung bieten, um in ein Urlaubsfeeling zu kommen? Hier nun ein paar Anregungen.

Kurzurlaub Tipp Nr. 1: Wellness@Home

Entspannung pur im Kurzurlaub daheim.

Entspannung pur im Kurzurlaub daheim.

Der große Vorteil: Keine engen Umkleidekabinen und die Wertgegenstände sind auch nicht gefährdet.

Wann haben Sie das letzte Mal ein ausgedehntes Vollbad in der Badewanne genommen? Um dabei in den vollen Genuss zu kommen, holen Sie schöne große Kerzen aus dem Schrank und platzieren diese am Wannenrand. Anzünden. Rechtzeitig eine Flasche Sekt einkühlen. Diesen aus dem Kühlschrank holen, in einen Sektkübel gefüllt mit Eiswürfel geben und auf ein Beistelltischchen oder in Ermangelung dessen auf einen Hocker neben die Badewanne stellen. Sektglas nicht vergessen. Beim nächsten Einkauf schon rechtzeitig daran denken: Badeschaum, Badekugeln oder Badeöle. Diese ebenfalls für den Badegenuss bereit halten und für den Bedarf einsetzen. Wasser eher zu heiß als zu kühl in die Wanne einlassen. Für angenehme Musik sorgen (dabei beachten, keine elektrischen Geräte nahe der Badewanne zu platzieren…). Jetzt ist alles bereit, um sich genüsslich dem Wellnessvergnügen hinzugeben. Und ehrlich, kann da ein anonymes Hotelbadezimmer oder eine menschenüberfüllte Thermenlandschaft mithalten?

„Zeit fühlen – nichts tun, nichts wollen: das ist Luxus.“

Wenn Sie sich dann – nach mehrmaligem Nachlassen von heißem Wasser – aus der Wanne herausbewegen, wartet schon der nächste Erholungsschritt. Denn vom warmen Wasser werden Sie wunderbar müde sein. Greifen Sie zum flauschigen Bademantel, darin einhüllen und die wartende Couch wird Ihnen wie ein angewärmtes Wasserbett erscheinen. Hinlegen und ein wenig vor sich hin dösen…

Kurzurlaub Tipp Nr. 2: Strandurlaub am Balkon

Der große Vorteil: Leicht erreichbar und nicht überlaufen.

Befreien Sie Ihren Balkon von diversem Unrat und Gegenständen, die dort der Einfachheit halber einfach abgestellt wurden. Stellen Sie ein paar Pflanzen in wirklich schönen Töpfen hinaus. Gönnen Sie sich eine Hängematte (mit Holzgestell, falls keine Möglichkeit zur Befestigung vorhanden) oder eine superbequeme Strandliege. Weitere Utensilien: Beistelltischchen (schon wieder – wenn Sie immer noch keines haben, jetzt wird es aber Zeit!), Beschattung über Markise oder Sonnenschirm, Sonnencreme und Sonnenbrille. Nicht zu vergessen die Sprühflasche mit kaltem Wasser für die ultrafeine Abkühlung zwischendurch.

Die Badebekleidung ist nicht erwähnt, denn wann und wo können Sie schon so unbeschwert eine Ganzkörperbräunung genießen. Nun einen Korb mit frischen exotischen Früchten anrichten, einen fruchtigen Cocktail mixen und alles gemeinsam mit einem Transistorradio auf das Beistelltischchen geben. Jetzt steht dem Urlaubsfeeling nichts mehr im Weg! Und das, ohne lästigen Sand zwischen den Zehen…

Kurzurlaub Tipp Nr. 3: American Style

Planen Sie ein echtes Barbecue in Ihren Kurzurlaub ein.

Planen Sie ein echtes Barbecue in Ihren Kurzurlaub.

Der große Vorteil: Benötigt keine Tischreservierung und hält sich nicht an Sperrstunden.

Egal ob Garten oder Balkon – ein ordentlicher Griller sollte in keinem Haushalt fehlen. Und da die USA Reise heuer nicht drinnen ist, holen Sie sich bei einem Barbecue die USA einfach kulinarisch ins Haus. Durchbrechen Sie Ihren Grillalltag und vergessen Sie für dieses Mal Grillwürstel, Schweinskotelett oder Hühnerfilets. Und so geht’s: Ein echtes Barbecue zelebriert man am besten mit Freunden oder den Nachbarn. Also alles einladen, was später auch Sitzplatzmöglichkeiten hat.

Als Getränke besorgen Sie Bier und Cola. Und genug Eiswürfel. In die Badewanne oder in eine größere Plastikwanne das Eis kippen und die Bier- und Colaflaschen darin einkühlen. Zum Fleischhauer fahren und Spare Ribs, Rinderfaschiertes und Rib-Eye Steaks besorgen. Und für die Beilage beim Gemüsehändler Maiskolben, Kartoffel und einen Weißkohl kaufen. Auch eine typische Nachspeise sollte nicht fehlen – daher auch noch Marshmallows aus dem Supermarkt holen. Stöbern Sie im Internet nach Rezepten zum Marinieren der Rippchen und der Steaks und wie Sie die original American Burger (Patties) zubereiten.

“Das Schöne wirkt entspannend, ohne zu langweilen.”
(Unbekannt)

Die Kartoffel sind als baked potatoes mit Sourcream gedacht und der Weißkohl für einen amerikanischen Coleslaw Salat. Und als süßer Abschluss werden die Marshmallows mit Stäbchen aufgespießt und über die Restglut des Grillers gehalten, bis sie schön fluffig sind. So steht dem chilligen Urlaubsabend nichts mehr im Wege. Und wenn das Wetter nicht mitspielt oder Ihnen die USA nicht liegt, wählen Sie einfach einen Themenabend, der Sie an einen schönen Urlaubsort erinnert und kulinarisch dorthin entführt…

Kurzurlaub Tipp Nr. 4: Tourist und doch zu Hause

Österreich hat wunderbare Ziele für Ihren persönlichen Kurzurlaub.

Österreich hat wunderbare Ziele für Ihren persönlichen Kurzurlaub.

Der große Vorteil: Keine fremde Währung und die Sprache beherrscht man auch perfekt.

Wir sind in Österreich in der glücklichen Lage in einem Land zu leben, das eine wunderschöne Landschaft, saubere Gewässer, herrliche Berge, sehenswerte Städte und ein breites Kulturangebot aufweist. Das ist auch der Grund, warum viele Millionen Menschen von teils sehr weit anreisen, um ihre karge Urlaubszeit in unserem Land zu verbringen. Das Motto lautet daher, möglichst viel in möglichst kurzer Zeit sehen und erleben. Doch drehen Sie den Spieß einmal um und werden Sie Tourist bei sich zu Hause.

Erkundigen Sie sich, was bei Ihnen in der unmittelbaren Umgebung die Touristik-Highlights sind. Sie werden sich wundern, was Sie alles noch nicht gemacht oder gesehen haben, obwohl es vor Ihrer Haustüre liegt. Eine spezielle Wanderroute, eine aktuelle Ausstellung, ein Opern- oder Theaterbesuch, eine Führung in die kirchlichen Katakomben und und und…

Kurzurlaub Tipp Nr. 5: Power Napping

Der große Vorteil: Keine Nebenwirkungen und ohne künstliche Zusatzstoffe.

Erholung im Akkord bietet das sogenannte Power Napping. Das kleine Nickerchen funktioniert immer und überall, und Sie brauchen dazu lediglich einen Tisch und einen Sessel – oder wenn es der Sessel zulässt, diesen in eine bequeme Liegeposition zu bringen, genügt auch ein Sessel alleine. Und so einfach geht´s: Wenn Sie zu Mittag eine Müdigkeitswelle überschwemmt oder die Konzentration stark leidet, empfiehlt es sich, den Kopf auf dem Tisch abzulegen und ein kurzes, halbstündiges Schläfchen zu halten. Denn so ein Nickerchen wirkt Wunder. Die Aufmerksamkeit danach steigt, Sie fühlen sich wieder fit und leistungsbereit, sind besser gelaunt und Sie erschöpfen nicht mehr so rasch. Besser also als jeder Kaffee oder andere Hilfsmittel um wach und fit zu sein. Es kostet nur die Überwindung, es zu tun und die Akzeptanz vom Chef und sollte nicht den ganzen Nachmittag dauern…

Fazit: Urlaubsstund hat Gold im Mund Führen Sie einfach diese kleine Urlaubsfibel beliebig für sich selbst weiter. Suchen Sie Ihre eigenen, neuen kleinen Urlaubsfreuden des Alltags, die Ihnen Entspannung und Erholung bringen. Lassen Sie sich nicht vom Wochenendtrott einlullen, sondern erobern Sie Ihre Wohnumgebung – sie hält viele schöne Plätze und Momente für Sie bereit!

Mag. Thomas Schlatte für LIFECHANGE.AT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *