INSPIRATIONEN, REISETIPPS
Schreibe einen Kommentar

Faszination Stuibenfall

Stuibenfall-querNEU_01

Seit Jahrtausenden sind wir Menschen von Wasserfällen fasziniert. Der Stuibenfall im Tiroler Umhausen bietet ein beeindruckendes Naturschauspiel und soll überdies auch noch die Gesundheit fördern.

Mit 159 Metern Fallhöhe ist der Stuibenfall der höchste Wasserfall Tirols. Über zwei Steilstufen stürzt der Horlachbach von Niederthai ins Umhausener Tal. Die Wassermassen erreichen dabei eine massive Kraft und erzeugen natürliche Wasserstaubwolken. Es konnte medizinisch nachgewiesen werden, dass die Ionen in den Staubwolken einen positiven Effekt auf die menschliche Lungenfunktion haben.

Wanderparadies Umhausen Stuibenfall

27922297351_820b428b08_z

Der Stuibenfall kann durch eine moderne Stufenkonstruktion bestiegen und erlebt werden.

Eine moderne Wege- und Stufenkonstruktion macht die Naturgewalt hautnah zugänglich. Circa 700 Stufen sowie eine 80 Meter lange Hängebrücke überqueren die Wanderer, um zum Gipfel in Niederthai zu gelangen, welcher den Ausgangspunkt des Stuibenfalles bildet. Ganz besonders erlebnisfreudige Besucherinnen und Besucher können den Berg auch über den Klettersteig erklimmen.

An besonders sonnigen Tagen kann sogar ein Regenbogen entstehen, der dem unglaublichen Ambiente noch einen zusätzlichen Höhepunkt verleiht. Ein weiteres Highlight am Stuibenfall sind die Laternenwanderungen, die ab Juni den ganzen Sommer stattfinden. Jeden Mittwoch, auch im Winter, wird der Stuibenfall auch zusätzlich beleuchtet.

Wer mit Kinderwagen unterwegs ist, oder schlichtweg nicht so gut bei Fuß ist, der kann auch bequem am Spazierweg entlang den Fuß des Wasserfalls erreichen. Vom Parkplatz braucht man circa eine halbe Stunde bis zur ersten Plattform, von der aus der gesamte Stuibenfall bewundert werden kann. Die tosenden Wassermassen und die Tröpfchen in der Luft sind auch hier zu spüren und wirken sich positiv auf die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher aus.

Verbesserung der Lungenfunktion

28000206435_1ec2a5728e_z

Die Frische und die Reinheit der Luft in unmittelbarer Nähe des Stuibenfalls sind unübersehbar.

Vorbei an den tosenden Wassermassen erfreuen sich die Wanderer auf den Aussichtsplattformen besonders im Sommer an den erfrischenden Wasserstaubwolken. Die Frische und Reinheit in der Luft ist vor allem als Stadtmensch sofort bemerkbar. Auf speziellen Ionenplattformen können Besucherinnen und Besucher dem Wasserstaub besonders nah sein. Anleitungen zum richtigen Atmen, wie man es sonst aus dem Yoga kennt, unterstützen den müden Wanderer beim Entspannen. Hier werden Kräfte für die letzte Etappe getankt.

Eine Studie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg hat bewiesen, dass sich die Lungenfunktion im Fall von Sportlerasthma durch den Aufenthalt am Wasserfall wesentlich verbessern kann. Ein einstündiger Aufenthalt am Stuibenfall im Zeitraum über zwei bis drei Wochen, kann die Lungenfunktion bei Sportasthma um bis zu 58 Prozent steigern.

Quelle: www.umhausen.com

Judith Brandstötter für LIFECHANGE.AT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *