INNOVATIONSPARTNER, INSPIRATIONEN, LIFECHANGE TV, MINDSET
Schreibe einen Kommentar

EMPATICO verbindet Schüler auf der ganzen Welt

Unbenannt-1

Der Gewinner der World Changing Ideas 2018 für allgemeine Exzellenz ist die Plattform EMPATICO, die Klassenzimmer auf der ganzen Welt verbindet, um gemeinsam zu lernen. Ziel ist, die Kultur und Verhaltensweisen der anderen kennenzulernen und Empathie zwischen den Kinder aufzubauen.

Als mexikanischer Immigrant und Sohn eines Holocaust-Überlebenden hat der Gründer und CEO von KIND Healthy Snacks, Daniel Lubetzky, Diversität, Inklusion und Empathie stets als lebenswichtige Charaktereigenschaften betrachtet. Seine im Oktober 2017 gestartete Lösung heißt EMPATICO: Es ist eine kostenlose Videokonferenz- und digitale Lernplattform mit interaktiven Unterrichtsplänen, die Studenten auf der ganzen Welt verbinden soll. Ziel ist, Empathie zwischen verschiedenen Menschen und unterschiedlichen Kulturen aufzubauen.

EMPATICO – einfaches Setup und Handling

Das Setup ist einfach: Lehrer brauchen nur einen Computer mit Kamera und Internetverbindung. Ziel ist es, dass sich Pädagogen in verschiedenen Teilen der Welt gleichzeitig anmelden und die gleichen Aktivitäten durchführen. Es gibt Gruppenübungen, die darauf abzielen, mehr über das lokales Wetter oder die Geographie zu erfahren. Auch Kultur und die Art, wie Menschen mit Ihrer Umgebung interagieren steht auf dem Programm. Jede Gruppe von Schülern kann sich dann mit einem anderen Klassenzimmer verbinden, so dass Kinder von anderen Kindern lernen.

EMPATICO soll helfen, die gemeinsame Menschlichkeit zu erkennen

„Wenn wir die Herausforderungen bewältigen wollen, denen sich die Menschheit gegenübersieht ‒seien es Klimawandel, Entmenschlichung, Totalitarismus, nukleare Proliferation oder Ressourcenknappheit ‒ müssen wir unsere gemeinsame Verantwortung anerkennen „, so Lubetzky. Das beginnt, so glaubt er, mit dem Erkennen unserer gemeinsamen Menschlichkeit.

EMPATICO wird durch eine 20-Millionen-Dollar-Investition von KINDs gemeinnützigem Arm The KIND Foundation unterstützt. Während es ursprünglich ins Leben gerufen wurde, um 8- bis 10-Jährige zu erreichen, wurde das Programm inzwischen auf das Alter von 7 bis 11 ausgedehnt. Mehr als 650 Lehrer in mehr als 50 Ländern (von Aserbaidschan bis Neuseeland) nutzen derzeit den Dienst.  Lubetzkys Ziel ist es, bis 2020 mindestens eine Million Studenten zu erreichen. Das bedeutet, dass der Dienst in anderen Sprachen angeboten wird und schließlich Sprachbarrieren durch Simultanübersetzung überwunden werden, die EMPATICO bereits erforscht hat.

EMPATICO möchte Kinder zu warmherzigen Menschen erziehen

Letztendlich besteht die Hoffnung darin, Kinder zu einer Zeit zu erreichen, in der sie beeinflussbar sind, so dass sie zu warmherzigen, fürsorglichen und perspektivensuchenden Denkern heranwachsen. „Ich möchte EMPATICO so beschreiben, dass es im Wesentlichen das Beste der Menschheit und die beste Technologie nutzt, um die Grenzen des Lernens von Kindern zu erweitern“, sagt Executive Director George Khalaf von EMPATICO. „In gewisser Weise macht EMPATICO die Welt größer, indem Barrieren zwischen verschiedenen Arten von Menschen abgebaut werden, so dass wir miteinander lernen und dabei freundlicher und einfühlsamer werden können.“

fastcompany.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *