MINDSET, UMWELT
Schreibe einen Kommentar

“Earth Overshoot Day” – die Ressourcen für 2016 sind bereits ausgeschöpft

Anton-Balazh_shutterstock_6

Der 8. August 2016 kennzeichnete den “Earth Overshoot Day” (zu Deutsch “Welterschöpfungstag”). Das ist der Tag, ab dem wir aus ökologischer Sicht über unsere Verhältnisse leben. Denn ab diesem Zeitpunkt werden mehr Ressourcen verbraucht als die Erde produzieren kann. Die restlichen viereinhalb Monate leben wir somit alle auf Kredit.

How-many-planets-v3-450

So viele Erden wären notwendig, wenn die gesamte Weltbevölkerung mit den Ressourcen so umginge wie die abgebildeten Länder dies tun.

2015 fiel der Tag auf den 13., 2014 auf den 19. August, 2000 fiel der Tag in den September. 1987 war „erst“ der 19. Dezember der Tag, an dem alles verbraucht war, was eine sich selbst erhaltende Natur innerhalb von zwölf Monaten liefern kann. Dazu zählen Wasser, Brennmaterial, Bauholz, Getreide, Fische und der entsprechende Platz, um Müll zu entsorgen.  Der „Earth Overshoot Day“ holt uns also von Jahr zu Jahr früher ein.

Ressourcen – Gläubiger und Schuldner

GFN (Global Foodprint Network), eine kalifornische Research Gruppe, zeigt auf, wie einzelne Länder oder Regionen im Rahmen ihrer Verhältnisse leben …. oder auch nicht. Kanada und viele Lateinamerikanische Länder sind „Gläubiger“, während die USA, Europa und die meisten asiatischen Länder defizitär sind.

China beispielsweise ist außerdem ein großer Schuldner aufgrund der Tatsache, dass nach wie vor meist Kohle eingesetzt wird. Während Frankreich und die Schweiz wegen der relativ sauberen Energiesysteme einen geringeren ökologischen pro-Kopf Fußabdruck hinterlassen.

How-many-countries-v3-450

Anzahl der Länder, die nötig wären, um den Bedarf an Ressourcen der eigenen Bürger zu decken.

Der Klimagipfel und seine hochgesteckten Ziele

Um das auf dem Klimagipfel in Paris im Dezember 2015 gesteckte 1,5°-Ziel erreichen zu können, müssen die Treibhausgasemissionen weltweit zwischen 2045 und 2060 auf Null zurückgefahren werden und anschließend ein Teil des zuvor emittierten Kohlenstoffdioxids wieder aus der Erdatmosphäre entfernt werden. Erreichbar ist das gesteckte Ziel nur mit einer sehr konsequenten und sofort begonnenen Klimaschutzpolitik, da sich das Zeitfenster, in dem dies noch realisierbar ist, rasch schließt.

Doch die öffentliche Diskussion ist im Vergleich zu diesem hochgesteckten Ziel relativ schwach. Wenn wir aber weiterhin fossile Kraftstoffe verbrennen und damit CO2 erzeugen, müssen wir eine Möglichkeit finden, dieses CO2 zu binden und zu neutralisieren.

Quelle: www.fastcoexist.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *