INSPIRATIONEN, START-UPS
Schreibe einen Kommentar

Die wundersame Verwandlung einer Plastikflasche in eine Reisetasche

travel-bag1

Recyclingfirmen in Haiti zahlen gerne für alte Flaschen. Diese werden dann nämlich geschrottet und in die USA geschickt  …. dort wird die Flasche zu einer stylischen Reisetasche.

Wenn einer eine Reise tut …. Reisetasche

… dann muss er was erfinden. Als der Entrepreneur Hamilton Perkins keinen geeigneten Seesack für seinen Kurztripp finden konnte, entschloss er sich, seinen eigenen zu kreieren. Von seiner ersten Version aus Leder wechselte er rasch zu einem höchst unkonventionellem Material, nämlich zu Plastikflaschen.

Die Perkins-Reisetasche – Ein Traum aus Plastik

Diese neue Reisetasche aus Segeltuch besteht innnen aus recycelten Flaschen und Vinyltafeln (Banner und ehemalige Reklametafeln). Sie ist absolut stylisch und viel günstiger als eine vergleichbare Luxustasche aus Leder. Darüber hinaus reduzieren die „Plastik-Reisetaschen“ die Kohlenstoff-Emissionen, sparen Wasser und erzeugen Jobs in Entwicklungsländern.

Milliarden Plastikflaschen werden jedes Jahr einfach weggeworfen, ohne dass sich die Menschen großartig Gedanken darüber machen. Dasselbe Schicksal „erleiden“ Vinyl Banner von Printshops oder Reklameplakate diverser Festivals, die alle ihre eigenen Geschichten erzählen könnten.  Dem wollte Hamilton Perkins entgegenwirken.

Perkins entschloss sich auch dazu, die Kosten der Tasche komplett transparent zu gestalten. So sind in den 95 $, die ein Seesack kostet 12 $ für Plastikflaschen und 30 $ für Arbeitszeit enthalten. Das Startup-Unternehmen veröffentlicht auch die Höhe der Einnahmen, die jede Tasche für das Haitianische Business generiert, ebenso wie viel Wasser und Kohlenstoff-Emissionen die Herstellung im Vergleich zu einem herkömmlichen Seesack einspart.

Die Hamilton Perkins' Reisetasche sieht nicht nur absolut stylisch aus, sie reduziert auch den CO2-Ausstoß und schafft Arbeitsplätze.

Die Hamilton Perkins‘ Reisetasche sieht nicht nur absolut stylisch aus, sie reduziert auch den CO2-Ausstoß und schafft Arbeitsplätze.

Das Crowdfunding für die Taschen läuft derzeit auf Kickstarter. Der Versand erfolgt weltweit.

Quelle: www.fastcoexist.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *